Wild! Verwegen! Weiblich geht online

WILD and DARING Women

 


Ich freue mich jetzt schon auf das kommende Jahr. Mein Workshop, den ich in den letzten Jahren schon so oft direkt unterrrichtet habe, geht online.
In deutscher Sprache aber mit Voice over in english.
Mehr Infos bald!
I’m happily looking forward to the coming year when my workshop that I’ve held in person for many times goes online. In German but with an english voice over.
More info and details in the coming posts

Von Herzen
Anna

Advertisements

Kunst als magischer Heilender Akt

 

Aber nicht nur das!
Malen ist ein Türöffner für persönliche Freiheit, als Wegweiser zu einem Gefühl der Grenzenlosigkeit, ohne Angst, uns selbst vertrauend.

Alle Angebote nutzen schamanische Techniken und Werkzeuge, die ich erprobt und für gut und sinnvoll befunden habe. Diese sind von mir in Aus – und Fortbildungen erlernt  – unter anderem bei/nach Sandra Ingerman  – und haben sich sowohl in Einzelcoachings als auch in Gruppenarbeit als wertvoll erwiesen. Die Möglichkeiten, die diese Tools eröffnen, sind für alle wertvoll.
Zur Erweiterung der persönlichen kreativen Ausdrucksmöglichkeiten und besonders in der Ausbildung zur Kreativpädagogin/zum Kreativpädagogen.
trommel

 

Meine Trommel dient der Kontaktaufnahme mit der „Nicht alltäglichen Wirklichkeit“ und begleitet die/den Reisenden durch geführte Reisen. Diese sind ein zusätzlicher Bestandteil meiner Seminare und Ausbildungen. Ein weiterer wichtiger Aspekt meiner Angebote ist die Biographiearbeit.

Es ist unverzichtbar für jeden, der mit sich mit individuellen Veränderungsprozessen befasst, die Vergangenheit zu integrieren, sich seiner Geschichte, seiner Ahnen bewußt zu sein. Auch hier gibt es Möglichkeiten und Wege, die Annäherung an die Ahnen zu unterstützen.
Intention meiner Arbeit ist es, die TeilnehmerInnen zu befähigen Wege und Möglichkeiten zu finden, die dem eigenen Wesen entsprechen und ganz auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Eines meiner vorrangigen Ziele ist dabei, den Teilnehmerinnen Möglichkeiten aufzuzeigen, einen eigenen künstlerischen Stil zu finden,
ihre persönliche Ausdrucksform zu entwickeln!
Zusätzlich beschäftigen wir uns mit dem Entwickeln eigener Zeremonien sowie dem Erstellen eines eigenen Kraftbildes.
Eigenes Kraftbild ist hier wörtlich zu nehmen. Es ist das Bildnis der eigenen Kraft. Jeder von uns hat tief im Inneren eine Essenz der Stärke. Wir sind uns dieser Kraft nicht immer bewusst und meistens haben wir kein Bild von ihr. Man muss auch nicht malen können, um es zu erstellen. Ganz von der eigenen Intuition geleitet wird das Kraftbild entstehen, Sie werden Ihre innere Stärke erkennen.
Sie ist eine der archetypischen Energien, die in uns schlummern und darauf warten, geweckt zu werden. Vielleicht finden wir in uns mehr als nur diesen einen göttllichen kraftvollen Archetyp? Wer weiß….?

Von Herzen
Anna

Ausbildung „Prozessorientierte kunsttherapeutische Begleitung“

Die nächste Fortbildung findet in Essen statt, Termine folgen.

Die TeilnehmerInnen erlernen hier vielfältige Techniken der kreativen Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und der eigenen Biographie. Diese können unter anderem im Rahmen eigener Workshops und Veranstaltungen angewendet werden.

Nach einer schriftlichen Reflexionsarbeit und der Ausarbeitung eines eigenen pädagogischen Konzepts erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat.

Sie erlernen Techniken und Kompetenzen, die es Ihnen ermöglichen, andere auf ihrem Weg zu begleiten und erarbeiten sich handlungsrelevante Methoden und Fachwissen.Sie erweitern Ihr künstlerisches Spektrum und erarbeiten sich Ihr ganz individuelles Einsatzfeld.

Außer den künstlerisch kreativen Bereichen ist ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Fortbildung die Biographiearbeit. Die TeilnehmerInnen lernen besondere Techniken der kreativen Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und der eigenen Biographie und können diese u.a. im Rahmen von Biographie- Arbeit als Multiplikatorinnen in eigenen Workshops und Veranstaltungen anwenden.

Es ist unverzichtbar für jeden, der mit sich mit individuellen Veränderungsprozessen befasst, die Vergangenheit zu integrieren, sich seiner Geschichte, seiner Ahnen bewusst zu sein. Auch hier gibt es Möglichkeiten und Wege, die Annäherung an die Ahnen zu unterstützen. Intention meiner Arbeit ist es, die TeilnehmerInnen zu befähigen, Wege und Möglichkeiten zu finden, die dem eigenen Wesen entsprechen und ganz auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Zur Erweiterung der persönlichen kreativen Ausdrucksmöglichkeiten nutzen wir hilfreiche Zeremonien und geführte schamanische Reisen und/oder Traumreisen sowie Meditationen.
Die Gestaltung eigener Zeremonien sowie das Erstellen eines eigenen Kraftbildes runden die Fortbildung ab.

Modul 1
Vorstellungsrunde Einführung Geführte schamanische Reise / Traumreise mit gezielter Fragestellung Praktische Arbeit, kreative Techniken

Modul 2 Zeremonie zur Einstimmung Materialkunde/Techniken und Arbeitsweisen Theorie Mal-therapeutische Arbeit/ Fragetechniken in der praktischen Arbeit Reflexion / Fragen / Anregungen

Modul 3 Geführte Meditation
Selbstbild / Wirklichkeit/ Selbstbild erstellen
Stärken entwickeln/ Wirklichkeit verwandeln
Übermalungen negativer Erlebnisse und Erfahrungen mit positiven Gegenentwürfen

Modul 4
Meditation zur Einstimmung
Praktische Arbeit, kreative Techniken
Kunst-therapeutische Techniken
Erstellen des eigenen Kraftbildes Teil 1

Modul 5
Geführte Traumreise mit gezielter Fragestellung
Erstellen des eigenen Kraftbildes Teil 2
Übungen zu Fragetechniken mit Gegenüber
Feedback und Unterstützung des Gegenüber

Modul 6
Intensive Auseinandersetzung mit den gemachten Erfahrungen Besprechung der Möglichkeiten und der geplanten Einsatzfelder Gemeinsame Coachingrunde Tipps und Anregungen für den weiteren beruflichen Weg

Meditation und Gebet zum Abschied

Nähere Infos gern per Telefon: 01737077553

 

Von Herzen
Anna

Neue Termine für 2019

Anfang des kommenden Jahres startet eine neue Ausbildung in Essen, Termine folgen in den nächten Tagen.
Hier die Details zur Ausbildung!

Die TeilnehmerInnen erlernen hier vielfältige Techniken der kreativen Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und der eigenen Biographie. Diese können unter anderem im Rahmen eigener Workshops und Veranstaltungen angewendet werden.
Nach einer schriftlichen Reflexionsarbeit und der Ausarbeitung eines eigenen pädagogischen Konzepts erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat.
Sie erlernen Techniken und Kompetenzen, die es Ihnen ermöglichen, andere auf ihrem Weg zu begleiten und erarbeiten sich handlungsrelevante Methoden und Fachwissen.Sie erweitern Ihr künstlerisches Spektrum und erarbeiten sich Ihr ganz individuelles Einsatzfeld.

 

Außer den künstlerisch kreativen Bereichen ist ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Fortbildung die Biographiearbeit. Die TeilnehmerInnen lernen besondere Techniken der kreativen Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und der eigenen Biographie und können diese u.a. im Rahmen von Biographie- Arbeit als Multiplikatorinnen in eigenen Workshops und Veranstaltungen anwenden.
Es ist unverzichtbar für jeden, der mit sich mit individuellen Veränderungsprozessen befasst, die Vergangenheit zu integrieren, sich seiner Geschichte, seiner Ahnen bewusst zu sein. Auch hier gibt es Möglichkeiten und Wege, die Annäherung an die Ahnen zu unterstützen. Intention meiner Arbeit ist es, die TeilnehmerInnen zu befähigen, Wege und Möglichkeiten zu finden, die dem eigenen Wesen entsprechen und ganz auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Zur Erweiterung der persönlichen kreativen Ausdrucksmöglichkeiten nutzen wir hilfreiche Zeremonien und geführte schamanische Reisen und/oder Traumreisen sowie Meditationen.
Die Gestaltung eigener Zeremonien sowie das Erstellen eines eigenen Kraftbildes runden die Fortbildung ab.

 

Modul 1
Vorstellungsrunde
Einführung Geführte schamanische Reise / Traumreise mit gezielter Fragestellung
Praktische Arbeit, kreative TechnikenModul 2

Zeremonie zur Einstimmung
Materialkunde/Techniken und Arbeitsweisen Theorie
Mal-therapeutische Arbeit/ Fragetechniken in der praktischen Arbeit Reflexion / Fragen / Anregungen

 

Modul 3
Geführte Meditation
Selbstbild / Wirklichkeit/ Selbstbild erstellen
Stärken entwickeln/ Wirklichkeit verwandeln
Übermalungen negativer Erlebnisse und Erfahrungen mit positiven Gegenentwürfen
Modul 4
Meditation zur Einstimmung
Praktische Arbeit, kreative Techniken
Kunst-therapeutische Techniken

Erstellen des eigenen Kraftbildes Teil 1

Modul 5
Geführte Traumreise mit gezielter Fragestellung
Erstellen des eigenen Kraftbildes Teil 2
Übungen zu Fragetechniken mit Gegenüber

Feedback und Unterstützung des Gegenüber

Modul 6

Intensive Auseinandersetzung mit den gemachten Erfahrungen Besprechung der Möglichkeiten und der geplanten Einsatzfelder Gemeinsame Coachingrunde Tipps und Anregungen für den weiteren beruflichen Weg

Meditation und Gebet zum Abschied

Schamanismus oder was?

Kurz zu meiner Arbeit in den Aus/Fortbildungen und Seminaren. Ich habe einige Anfragen bekommen was die schamanischen bzw Trancereisen betrifft, die zum Ausbildungsinhalt gehören und möchte die Gelegenheit nutzen darauf eingehen, meine Arbeit etwas klarer umreißen.
Das wichtigste zuerst! Ich bin keinen Schamanin und werde einen Deibel tun, mich so zu nennen.
Dieser Ausverkauf des Schamanismus ist etwas, das mich zutiefst befremdet und empört. Schamanen werden von ihrem Volk, ihrem Stamm, ihrer Gemeinde aufgrund ihrer Fähigkeiten gewählt, um dort zu heilen und zu helfen und nicht weil sie schön trommeln können oder nette Kostüme tragen, wie man es bei der Flut an neuen Schamanen vermuten könnte, wenn man deren Bilder im Internet betrachtet…

Schamanismus ist die älteste Heiltradition der Menschheitsgeschichte und reicht vermutlich bis in die Steinzeit zurück. Schamanen und Schamaninnen stehen im Dienste ihrer Gemeinschaften und versuchen, Kraft und Information aus einer Art Parallelwelt, der so genannten nicht-alltäglichen Wirklichkeit (nach Carlos Castaneda), zu holen. Sie übernehmen damit Brückenfunktionen, vermitteln zwischen der Welt der Menschen und jener der Geister. […..]
Traditionell werden SchamanInnen gerufen, wenn wichtige gesellschaftliche Ereignisse zu begleiten sind (Geburt, Wechsel von politischen Funktionen, Heirat, Tod, etc.) oder die Dinge aus dem Gleichgewicht geraten – wenn Nahrungsknappheit herrscht, Menschen krank werden, Tiere gestohlen werden, Gegenstände verloren gehen, wenn unerklärliche (natürliche, soziale oder ökologische) Phänomene irritieren, oder wenn Verstorbene ihren weiteren Weg nicht eigenständig finden. Schamanen und Schamaninnen nehmen in ihren Gemeinschaften wichtige Funktionen ein, werden respektiert, teils auch gefürchtet, und sind die erste Adresse, wenn eine Lösung mit den üblichen zur Verfügung stehenden Instrumentarien nicht erreicht werden kann.
Quelle FOUNDATION FOR SHAMANIC STUDIES EUROPE

Ich habe zwar einige Ausbildungen in diesem Bereich gemacht und mich ständig weitergebildet aber die oben genannten Funktionen/Tätigkeiten fülle ich nicht aus. Ich nutze jedoch schamanische Techniken, die ich selbst erprobt und als sinnvoll und hilfreich erfahren habe.
Das Reisen in die nichtalltägliche Wirklichkeit – für mich oder andere  – fällt mir leicht, fiel mir immer schon leicht.  Ich habe damit schon als Kind meine Eltern erschreckt. Da hieß es allerdings nicht, oh, wie schön, das Kind macht eine schamanische Reise in eine andere Welt, sondern Achherrjeh, sie ist schon wieder weggetreten. Ich wurde zu Ärzten geschleppt, musste einigen Mist in Krankenhäusern ertragen nur um keine Erklärung zu finden.
Das ganze begann nach einer, wie man so sagt, Nahtoderfahrung bei einer Operation.
Klingt immer sehr spannend, leider habe ich kein Licht gesehen und ich erinnere mich auch nicht an Engel, die mich umschwirrten. Ich weiß nur, es war nett dort wo ich war und ich fühlte mich wohl und angenommen.
Wie gesagt ich war weg und man holte mich zurück. Eine bleibende Erinnerung war der schmerzende Brustkorb, der von den Wiederbelebungsversuchen ziemlich blau gefleckt war. Von da an war ich eine begeisterte Trancereisende. Ich hatte diese Fähigkeit eine lange Zeit vergessen.
Durch mein erstes schamanisches Seminar, das Basiseminar, wurde sie wieder geweckt und seitdem reise ich wann immer ich möchte, wann immer es nötig erscheint.

Langer Rede kurzer Sinn, die Reisen, die ich mache, die ich für andere anbiete und auch die Reisen, die in den Aus/Fortbildungen und Seminaren gemacht werden sind Reisen in Trance also Trancereisen. Für denjenigen, den ich führe, durch die Reise begleite sind diese Reisen weder gefährlich noch gesundheitsschädlich. In meiner Arbeit nutze ich auch Räucherungen und noch ein paar andere Tools  wie zum Beispiel Gebete, alle völlig ungefährlich 🙂

Und die Trommel nutze ich auch!

Herzlichst Anna xo

Das Leben besteht aus Veränderungen

„Wenn du etwas haben willst, was du noch nie gehabt hast, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast“
Nossrat Peseschkian

Das Leben besteht aus Veränderungen. Alles fließt und sich dem Fluß des Lebens hinzugeben kann eine spannende Sache sein.
Wir haben dieses eine wunderbare Leben, in dem es oft auf und ab geh und das dennoch magisch ist. So wie der Fluß sich windet und man nie sicher sein kann was hinter der nächsten Biegung kommt.  Wie der Fluß ist das Leben aufregend und wild, voller Felsen und Stromschnellen, dann wieder sanft und perlend. Wenn wir die Augen öffnen und uns der Schönheit einer Landschaft hingeben oder den Blick auf das Meer richten, das atmet und uns an die Unendlichkeit erinnern möchte, dann können wir diese Magie, die in unserem Leben ist erkennen.
Leider bleibt sie in unserem Alltag oft verborgen hinter ungeliebten und stressigen Jobs, die uns krank machen können. Der Zauber, den dieses Leben bietet versteckt sich hinter nutzlosen Dingen wie Klatsch und Tratsch, kleinen Niggeligkeiten mit dem Nachbarn. Auch Unzufriedenheit, Neid und Missgunst sind nicht hilfreich und schaden uns und wer will das schon.

Bildquelle Pixabay

Ich will die Magie in meinem Leben, den Zauber, die Lebenslust und ich will Herausforderungen, neue Aufgaben, erfüllt sein von dem was ich tue und noch ein bisschen mehr!

„Wenn du etwas haben willst, was du noch nie gehabt hast, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast“

Und ich will etwas haben, das ich noch nie gehabt habe 😉

Mehr dazu bald hier!

Herzlichst Anna xo

 

Tiermedizin – Krafttier Wolf

wolf_web
Es gibt ihn auf T Shirts, als Anhänger, als Tätowierung. Nun ja…
Mystisches Wesen und doch erdgebunden folgt der Wolf seinen Instinkten. Als Hüter der Sippe, Beschützer des Rudels durchstreift er die Nacht. Mal Einzelgänger und Freigeist, mal im Familienverband. Die Familie ist wichtig. Einsamkeit auch.
Der Wolf weiß wann es sinnvoll ist strategisch und klug auf seine eigenen Ziele hinzuarbeiten.
Doch bei der Jagd  ermöglicht nur die Teamarbeit im Rudel große Leistungen, Organisation und gute Planung. Der Wolf ist ein geschmeidiges, kraftvolles Tier. Er ist souverän und integer. Loyal und uneigennützig führt er seine Familie, beschützt und behütet die seinen.
Er singt seine Lieder hinaus in die Nacht. Mal Stammesgesänge, mal Liebslieder, mal Trauerweisen. Er ist Wissensammler und Lehrmeister, Reittier von Odin, Freund des Mondes, Sänger in den Wäldern und wunderschön!

Herzlichst Anna