Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Therapie’

Kurz zur Info, die Zusammenarbeit mit der Münsterlandschule ist beendet.
Ich bedanke mich bei der Institutsleitung für die gemeinsame Zeit!
Manchmal gibt es Gründe, eine Tür zu schließen.

Aber meine Arbeit geht weiter und das Kind bekommt nun einen neuen Namen:
Fortbildung „Prozessorientierte kunsttherapeutische Begleitung“

Das ermöglicht auch eine gewisse Abgrenzung von der Vielzahl an Fortbildungen zur Kreativpädagogin, in denen teilweise auch Inhalte vermittelt werden, die in der von mir angebotenen Fortbildung nicht vorhanden sind. So werden Keramik und Bastelarbeiten oder auch speziell die Arbeit mit Naturmaterialen, von mir nicht angeboten, obwohl diese Materialen durchaus zum Einsatz kommen können, aber nicht zwangsläufig müssen.

Es wird mehr Wert auf das sich einlassen in die eigene Biographiearbeit und auf die Reflexion gelegt.
Kommunikations und Kooperationsfähigkeit und eine tiefe Liebe zum Menschen in all seinen Facetten ermöglichen es, meiner Meinung nach, diese Fortbildung zu nutzen um effektiv mit Menschen zu arbeiten, sie auf ihrem Weg zu begleiten, für eine Weile…..‘

Außerdem ist mir der malerische Teil sehr wichtig. Die sinnliche Arbeit mit Materialien in der Auseinandersetzung mit unserer Geschichte und dem so entstehenden Transformationsprozes, der in dieser Woche  stattfindet. Mit und in  uns selbst, unseren Möglichkeiten, unseren Träumen, unseren Bedürfnissen.

Es ist wichtig unsere ureigensten Talente, unser wahres schöpferisches SELBST zu entdecken.
Nur dann, wenn wir diesen Teil in uns  zum Leuchten bringen, können wir anderen helfen auch hell zu erstrahlen.

Es gibt diesen schönen englischen Begriff “ I’m here to serve you“ das klingt in Deutsch seltsam….ich bin hier um dir zu dienen….

Aber das ist es was ich aus ganzem Herzen tue,  in meinen Kompakt – bzw Blockfortbildungen und das ist auch das, was ich mir von den Teilnehmerinnen dieser Fortbildungen erhoffe:

Das sie nach der Fortbildung, mit ihren neu erworbenen Erkenntnissen und Fähigkeiten genau das in ihre Arbeit tragen.

Das Bild habe ich auf Pinterest gefunden leider ohne Nachweis auf den Urheber

 

Herzlichst Anna XO

Advertisements

Read Full Post »

Es ist fast ein Jahr vergangen, das ich mich um diese Seite gekümmert habe. Bisher war dieses Jahr 2017 ein sehr intensives Jahr, beruflich und privat. Leise, ganz leise hat es seine Spuren in mir hinterlassen.  So leise, das ich es fast nicht bemerkt habe. Die Höhen und Tiefen waren zu hoch und zu tief, die Wechselbäder der Gefühle waren zu laut, zu eindringlich und übertönten das leise Wispern der inneren Stimme.  Die ist aber sehr eindringlich und gibt nicht auf, bis ich sie gehört habe.
Es ist Ruhe eingekehrt, die lauten, eindringlichen Töne sind verhallt. Ich kann lauschen und wahrnehmen. Meinen Weg weiter gehen.
Nun ist die Zeit da, meine Beratungspraxis zu vervollständigen. Die Gedanken und Ideen, die über das Jahr hinweg immer leise aufflackerten, zaghaft und vorsichtig, immer kommentiert von meinem inneren Kritiker, können sich nun manifestieren und wachsen.
Ich coache und berate jetzt schon eine ganze Weile Frauen und das mit Erfolg und Vergnügen an meiner Arbeit.

Auch geführte schamanische Reisen habe ich vor einiger Zeit bereits über Sofengo angeboten, es dann aber aus oben erwähnten Gründen wieder gelassen. Wer mehr über den 2017 Tumult wissen möchte kann hier lesen.

Es geht wieder aufwärts, nun ist es wieder soweit und ich freue mich sehr darauf, in den kommenden Tagen neue Termine auf Sofengo einzustellen, mich der schamanischen Arbeit weiter zu widmen und auch meiner Liebe zum Kartenlegen mehr Raum zu geben.
Ich werde die Beratung mit Hilfe der Karten weiter ausbauen und auf Sofengo auch beratend arbeiten. Außerdem habe ich mittlerweile ein seriöse Line gefunden auf der ich Beratungen anbieten werde.
Ich liebe die Arbeit mit Menschen sehr und jetzt habe ich wieder mehr Zeit und Raum. Ich  kann ich mich auch endlich weiter um  meine HP Psych. Ausbildung kümmern, die ebenfalls zu kurz gekommen ist.

Nun, das für heute. Die neuen Termine für die Ausbildungen zur Kreativpädagogin in 2018 folgen morgen, ebenso wie weitere Termine für meine Webinare und Beratungen.

Und hier schonmal der Link zu einer kostenlosen schamanischen Heilreise

Herzlichst
Anna XO

Read Full Post »

Morgens gönne ich mir erst mal einen großen Kaffee und eine Zigarette. Viellicht bin ich ja eine der letzten überzeugten RaucherInnen.
Ich genieße es, wenn der Rauch aufsteigt, sich in der Luft hin und her windet und zu kleinen Kräuseln kringelt. Eine Räucherung, eine Zeremonie für mich. Zeremonie gefällt mir besser als Ritual.
Ritual ist so abgenutzt und leer. Kaffee, stark und selbstgedrehte Zigaretten, auch stark. Genieße diese Melange aus bitteren Geschmackstönen.
Bitter mag ich sehr. Süß auch aber bitter ist besser. Ach Pampelmusen…..himmlisch.
Davon gibt es auch morgens eine, frisch ausgepresst. Auch das ist eine kleine Zeremonie. Nicht so das auspressen obwohl es ja dazu gehört. Nachdem die flüssige Kraft in ein Glas umgefüllt wurde wird sie voller Hingabe getrunken. Sonne, Energie, Kraft! Und lecker!

Ich lese auch. Und heute morgen habe ich bei Sabrina Fox ( ja, das ist die mit den Engeln)
eine Übung gefunden, die mir sehr gefällt und die ich zu meinen Aufsteh‘ – wachwerd‘ Zeremonien hinzufügen möchte.

Jeden Morgen, gleich nach dem Aufwachen, umarmen wir uns selbst. Wir erfühlen unseren Körper und bedanken uns dafür, dass wir einen Körper haben. Wir sind eine unendliche Seele, die eine menschliche Erfahrung macht, und wir haben uns diesen Körper – so wie er ist – erschaffen. Und obwohl er uns vielleicht nicht „perfekt“ erscheint (was ist schon perfekt?), ist er perfekt für uns als Seele. Wir umarmen uns so, wie wir unseren besten Freund umarmen. Falls wir es beim Aufwachen vergessen, holen wir es nach, sobald wir uns erinnern.

Herzlichst Anna

 

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: